30.09.2019

Österreichischer Apfellagerbestand weiter abgebaut

Der österreichische Lagerbestand an Tafeläpfeln (Klasse I, konventionell & Bio) umfasste zum Stichtag 1. August 2019 eine Menge von 23.717 t. Der Lagerabbau machte im Juli 13.574 t aus, das war um 7% mehr als im Vormonat. Während bei den Sorten Gala, Fuji und Braeburn nur mehr geringe Mengen verzeichnet wurden, waren bei Golden Delicious noch rund 10.000 t und bei Jonagold noch gut 6.000 t vorrätig. In Anbetracht einer für heuer prognostizierten Normalernte von etwa 190.000 t an Tafeläpfeln seien diese aktuellen Lagerbestände kein Grund zur Besorgnis, teilt die Agrarmarkt Austria (AMA) in ihrem jüngsten Obstmarktbericht mit. Auch in der EU-28 sei die Chance auf einen stabilen europäischen Frischmarkt für Äpfel, zumindest für die kommende Saison, durchaus gegeben, so die AMA. (aiz)