02.04.2019

Gesunder Boden für klimatische Herausforderungen unerlässlich

Unter großem Interesse bäuerlicher Bewirtschafter fand am 25. März 2019 die Startveranstaltung des Vereins Boden.Leben (www.boden-leben.at) in St. Pölten statt. „Auf den bedeckten Boden kommt es an! Auf den durchwurzelten Boden kommt es an! Auf das Boden.Leben kommt es an!“. Damit definierte Obmann Lorenz Mayr die Tätigkeiten des Vereins, die die Landwirtschaft für künftige klimatische Herausforderungen rüsten will. Vorstandsmitglied Gernot Bodner von der Universität für Bodenkultur hob die Bedeutung der Verbindung zwischen Forschung und Praxis hervor. Beobachtungen, die von vielen Landwirten über lange Zeit gemacht wurden, stellen auch für die Wissenschaft eine interessante Forschungsgrundlage dar.

Ausreichende Betriebsmittel, auch Herbizide, sind laut Otto Auer, Vizepräsident der Landwirtschaftskammer (LK) Niederösterreich, Bestandteil einer bodenschonenden und erosionshemmenden Bewirtschaftung. Agrarlandesrat Stephan Pernkopf unterstrich, wie wichtig es ist, dass konventionell und biologisch wirtschaftende Betriebe gemeinsam für den Boden arbeiten wollen. (aiz)