23.05.2018

IGP veröffentlicht Video zu IGP Dialog: Selbstversorgung verlangt umfassenden Diskurs

Die Diskutanten waren sich einig: Es braucht eine breite und faktenbasierte Diskussion für eine nachhaltige und produzierende Landwirtschaft, um die Versorgung aus heimischer Landwirtschaft sicherzustellen.

Am 9. Mai 2018 fand der fünfte IGP Dialog im Wiener Lokal Labstelle statt. Bei der Diskussion zum Thema „Selbstversorgung oder Selbstbetrug: Lügen wir uns selbst in die Tasche?“ kamen die Diskutanten überein, dass es einen breiten und wissenschaftsbasierten Dialog braucht, um ein ganzheitliches und nachhaltiges Agrarmodell zu schaffen. Damit soll auch künftig ein möglichst hoher Selbstversorgungsgrad mit heimischen Lebensmitteln sichergestellt werden.

 

Nach einer Begrüßung von IGP Obmann Christian Stockmar und einer Keynote vom Generalsekretär der Europäischen Saatgut-Vereinigung (ESA), Garlich von Essen, diskutierten:

  • Josef Plank (Generalsekretär im Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus)
  • Andreas Steidl (stv. Geschäftsführer von Ja! Natürlich)
  • Ernst Karpfinger (Präsident der Vereinigung „Die Rübenbauern“) sowie
  • Garlich von Essen (ESA)