26.03.2020

Agrar- und Umweltpädagogik: Lehre und Weiterbildungsangebote zu 100% digital

Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik in Wien setzt schon seit einigen Jahren auf die digitalisierte Lehre. Die aufgrund der aktuellen Situation notwendige Umstellung des Unterrichts und der Fort- und Weiterbildungsangebote auf 100% E-Learning konnte daher problemlos in kurzer Zeit erfolgen. Studierende werden online bei Bachelorarbeiten, Prüfungen und Seminaren begleitet, für Pädagoginnen und Pädagogen sowie Beraterinnen und Berater werden laufende Weiterbildungen zum E-Learning angeboten. „Unsere Hochschule ist schon seit geraumer Zeit Vorreiter im Bereich E-Learning sowie E-Didaktik und lehrt mit Online-Phasen in allen Studiengängen. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind für diese momentane Ausnahmesituation gut vorbereitet, um digitale Angebote in der Schule und der Beratung zu entwickeln“, erläutert Rektor Thomas Haase. Der Umstieg auf 100% digitale Lehre habe für alle Studierenden und Lehrenden schnell und unkompliziert stattfinden können und es könne damit ein regulärer Studienabschluss gewährleistet werden. An der Hochschule finden laufend Webinare statt, die Pädagogen und Berater bei diesen neuen Herausforderungen unterstützen und begleiten. Die Webinar-Reihe „Mein Seminar online abbilden“ wurde schon erfolgreich gestartet und hat mit 100 Teilnehmern alle Rekorde gebrochen. Hier werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie ein Seminar, ein Kurs oder eine Lehrveranstaltung in den Online-Raum ausgelagert werden kann. Weitere Webinare sind in Planung. (aiz)