17.12.2019

Unser Hendl kommt aus Österreich

„Wir haben lange darauf hingearbeitet. Jetzt ist es gelungen, dass wir unseren Menüservice-Kunden auch bei Speisen mit Huhn ausschließlich Fleisch aus Österreich anbieten können“, freut sich Gourmet Geschäftsführer Herbert Fuchs. Fleisch vom Rind, Schwein und Wild kommt beim Marktführer in der Gemeinschaftsverpflegung bereits seit vielen Jahren zu 100 % aus Österreich. Bei Eiern setzt Gourmet ausschließlich auf Freiland- oder BIO-Haltung. Von den Koch- und ErnährungsexpertInnen werden sie täglich frisch zu gesunden, schmackhaften Menüs für Kindergärten, Schulen, Unternehmen, Essen auf Rädern sowie Heime und Spitäler verarbeitet.

Österreich im Kochtopf

Frisches Gemüse, Mehl, Milchprodukte, Fleisch, Freilandeier, Nudeln oder Gebäck – insgesamt kommen bereits zwei Drittel aller Lebensmittel bei Gourmet aus Österreich, so oft wie möglich haben sie BIO-Qualität. Die Hausforderung dabei: die nötige Menge und Qualität zu einem für die Gäste leistbaren Preis zu sichern. „Wir schaffen bei Gourmet einen so hohen Österreich-Anteil beim Essen, wie ihn viele zu Hause nicht erreichen. Darauf sind wir sehr stolz“, betont Fuchs. Als heimisches Traditions-Unternehmen ist Gourmet ein wichtiger Partner für Wirtschaft und Landwirtschaft. Wertschöpfung und Arbeitsplätze bleiben im Land.

Nachhaltig wirtschaften als Teil der Unternehmenspolitik

Gourmet hat als verantwortungsvolles Unternehmen Nachhaltigkeit als fixen Bestandteil in Unternehmenspolitik und -strategie verankert. Dementsprechend auch das Speisenangebot, mit einer großen Auswahl an vegetarischen Gerichten sowie gesunde, klimafreundliche Speisepläne mit einem geringen Fleischanteil. Beim Einkauf sind es die österreichische Qualität und die hohen Tierschutzstandards, für die Österreich bekannt ist. Langjährige Partnerschaften mit heimischen Lieferanten bilden die Basis für diese nachhaltige Einkaufspolitik. Auch in einer mehrjährigen Kooperation mit der Naturschutzorganisation WWF Österreich setzt sich Gourmet für eine klimafreundliche Ernährung ein, die den Menschen, den Tieren und der Umwelt guttun. (ots)